Update: Vorbericht Ecdysis By Night Tour 2022

Am Samstag, 09.04.2022 statten die Shooting Stars Infected Rain aus Moldawien im Rahmen ihrer “Ecdysis by Night” Tour dem Weinheimer Café Central einen Besuch ab. Als Support wurden Dagoba aus Frankreich mit an Bord geholt, die im Rahmen dieser Show den Release ihres neuen Albums “By Night” feiern werden. Ursprünglich im Februar geplant, wurde die Tour nun auf April verschoben. Tickets sind ab sofort bei AD Ticket erhältlich. 

 

Dagoba:

Seit 1997 trägt die Band aus Marseille ihren brachialen Metal in die Welt hinaus. Der genaue Stil lässt sich wohl am besten als Groove/Industrial einordnen, inhaltlich geht es dabei meist um den Tod, das Leben, Psychologie und Atheismus. Im Jahre 1999 veröffentliche man eine erste Demo namens “Time to Go”. Nach einer EP folgte dann schließlich 2003 das Debütalbum “Dagoba” und von da an in regelmässigen Abständen sechs weitere Full-Length Alben, sowie 2014 mit “Hellfest MMXIV” auch ein Live Album. In diesem Jahr erschienen zu dem mit “The Hunt” und “The Last Crossing”  die ersten neuen Singles seit dem letzten Album “Black Nova”(2017), die den ersten Vorgeschmack auf das kommende neue Werk “By Night” darstellen.

Infected Rain:

Die Band um Sängerin “Lena Scissorhands” gründete sich 2008 in Moldawiens Hauptstadt Chisinau und kann musikalisch dem Nu Metal zugeordnet werden. Zu den Haupteinflüssen gehören unter anderem Größen wie Korn oder Deftones. 

Das Debütalbum “Asylum” veröffentlichten Infected Rain im Jahre 2011, ehe es 2014 mit “Embrace Eternity” weiterging. Wiederum drei Jahre später folgte das dritte Album “86”, das vorletzte  Album “Endorphin” datiert aus dem Jahr 2019.

Am 07.01.2022 erschien mit “Ecdysis” das nunmehr 5. Album und gleichzeitig der Namensgeber der aktuellen Tour.

Hier geht es zum Review: https://dark-art.de.w018dd9b.kasserver.com/review-infected-rain-ecdysis/ 

Ecdysis by Night Tour in Deutschland und Österreich: 

09.04. Weinheim – Café Central

14.04. Trier – Mergener Hof 

24.04. Wien – Viper Room 

26.04. Berlin – Cassiopeia 

27.04. Essen – Turock 

28.04. Köln – Helios 37

29.04. Hamburg – Logo 

30.04. Hannover – Chéz Heinz 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*