Vorbericht: Dark Easter Metal Meeting 2023

Backstage Concerts GmbH und MRW Concerts präsentieren uns das erste Black, Death und Doom Metal Highlight des Jahres!

An Ostern lockt das katholische München nicht mit den üblichen Osterbräuchen, sondern wird zum Anziehungspunkt für Fans der schweren und schwarzmetallischen Musik aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Das Dark Easter Metal Meeting, welches seit dem Jahr 2012 stattfindet, geht nun, bedingt durch die Ausfälle während der Pandemie, in die zehnte Runde und findet seit 2018 parallel in allen drei Hallen des Kulturzentrums Backstage München statt. Die Veranstaltung ist seit Jahren mit 1600 Besuchern üblicherweise schon deutlich im Voraus ausverkauft und bietet Größen der Black, Death, Dark und Doom Metal Szene eine Bühne und bietet mit Bands wie Mayhem, Marduk, Asphyx, Paradise Lost, Bloodbath, Belphegor, Triptykon, Tiamat und Unleashed jedes Jahr ein starkes und abwechslungsreiches Line-Up. Insgesamt spielen so am Karsamstag und Ostersonntag 32 Bands auf drei Bühnen, die Tagesaufteilung findet ihr weiter unten.

Das uns dabei ein ganz besonderes Festival erwartet, bestätigen dabei die Aussagen der Künstler, die dort bisher aufgetreten sind, so meinte zum Beispiel Jürgen Bartsch von Bethlehem:

„Ich habe ja schon viele Festivals in meinem Leben gespielt, aber beim Dark Easter Metal Meeting fühlt man sich immer absolut wie zu Hause.“

Oder um es mit den Worten von Hellhammers und Celtic Frosts Tom Gabriel Fischer zu sagen:

„Es ist schön am Ostersonntag für den Herrgott zu spielen!“

Diese Zufriedenheit zeigt sich auch dadurch, dass beide Künstler auch in diesem Jahr wieder nach München zurück kommen. Wir sind überzeugt, zufriedene Bands und die hochgelobte Organisation werden auch dieses Jahr wieder für ein glückliches Publikum sorgen.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind bereits über 90% der Tickets vergriffen, es gibt aber noch Kontingente auf www.eventim.de* und www.muenchenticket.de, während die Tickets auf der Seite des Backstage München schon ausverkauft sind. Schnell sein lohnt sich also!

08. April 2023:

CANDLEMASS Doom Metal (Schweden)
GRAVE Death Metal (Schweden)
NECROPHOBIC Death Metal / Black Metal (Schweden)
BETHLEHEM Dark Metal / Doom Metal (Deutschland)

SULPHUR AEON Death Metal / Black Metal (Deutschland)
THY LIGHT Depressive Black Metal (Brasilien)
SKYFORGER Pagan Metal / Black Metal (Lettland)
AGRYPNIE Post Black Metal (Deutschland)
IN APHELION Black Metal (Schweden)
DARVAZA Black Metal (Italien)
GROZA Black Metal (Deutschland)
KVAEN Black Metal (Schweden)
HYPNOS Death Metal (Tschechien)
VERMILIA Atmospheric Black Metal / Pagan Metal (Finnland)
UPRISING Black Metal (Deutschland)
ENDONOMOS Doom Metal / Death Metal (Österreich)

09. April 2023:

TRIUMPH OF DEATH Black Metal / Death Metal (Schweiz)
ROTTING CHRIST Black Metal / Dark Metal (Griechenland)
NIFELHEIM Black Metal / Thrash Metal (Schweden)
NAGLFAR Black Metal (Schweden)

1914 Blackened Death Metal / Doom Metal (Ukraine 🇺🇦)
MISÞYRMING Black Metal (Island)
MEPHORASH Black Metal (Schweden)
HERETOIR Post Black Metal / Post Rock (Deutschland)
LUCIFER’S CHILD Black Metal (Griechenland)
WHITE WARD Post Black Metal (Ukraine 🇺🇦)
ENISUM Atmospheric Black Metal (Italien)
IMPERIAL TRIUMPHANT Avantgarde Black Metal (USA)
MERRIMACK Black Metal (Frankreich)
DREAD SOVEREIGN Doom Metal (Nordirland)
ERIDU Blackened Death Metal (Deutschland)
FUNERAL PILE Blackened Death Metal / Doom Metal (Deutschland)

 

Die Veranstaltung distanziert sich aufs Schärfste von jeglichem politischen Extremismus, insbesondere Rechtsextremismus/Neonazismus!
 
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn ihr Bestellungen über diese Links durchführt, erhalten wir eine Provision und ihr unterstützt damit unsere redaktionelle Arbeit. Vielen Dank!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*