Vorankündigung: Hypocrisy – Worship European Tour 2022

Schon seit Ende September rollt mit der Worship European Tour 2022 von  Hypocrisy ein wahres Death Metal Brett durch Europa. Auf ihrem Weg liegen auch sieben Locations in Deutschland, unter anderem der Colos-Saal in Aschaffenburg am  03.11.2022. Mit im Gepäck haben sie auch noch drei Supports, welche sich gewaschen haben: Die Griechen von Septicflesh mit ihrem Symphonic Death Metal, die Melodic-Progressive Death Metal Band The Agonist aus Kanada und die erst im Jahr 2017 gegründeten Melodic Death Metaller von Horizon Ignited aus dem schönen Finnland. Damit ergibt das ganze ein wahrhaftiges Death Metal Paket, das es in sich hat.

 

 

Nach jüngsten Ausflügen in experimentellere Facetten des Genres, kehren Hypocrisy mit ihrem neuen Album Worship zum guten alten Deathmetal zurück. Ganze acht Jahre hat sich Mastermind Peter Tägtgren mit dem Schreiben des Albums Zeit gelassen und es hat sich gelohnt. Die Schweden agieren so stark wie lange nicht und spielen auf Albumlänge all ihre Stärken aus: einwandfreie Thrash-Riffs, schleppende Death-Walzen und große Hooks geben eine Dynamik frei, die in diesem Bereich Ihresgleichen sucht. Auf Festivals sind Hypocrisy gern gesehene Gäste. Was sie dieses Jahr in Wacken und auf dem Summerbreeze wieder abgefeuert haben, ist schon beeindruckend.

 

The Agonist aus Kanada stehen für melodischen Deathmetal bzw. Metalcore. Bereits 2004 gegründet, sind sie keine Neuen mehr im Metal-Zirkus und eine gewisse Alissa White-Gluz – mittlerweile bei Arch Enemy – verdiente sich bis 2014 erste Lorbeeren als Frontfrau bei der Band. Das Quintett strebt immer danach, noch extremer, noch melodischer, noch aufregender und schlicht noch besser zu werden. Sängerin Vicky Psarakis verfügt über ein unglaubliches Arsenal an Stimmvarianten, während die Gitarristen Danny Marino und Pascal Jobin sowie Bassist Chris Kells und Drummer Simon McKay aus allen Rohren feuern.

 

 

Die Symphonic-Deathmetalband SepticFlesh hat mit Modern Primitive ein brandneues Album auf den Markt gebracht und setzt dabei auf ein intensives, episches Hörerlebnis. Wie kaum eine andere Band verstehen es die Griechen die Brutalität des “todbringenden Metal” mit klassischen bzw. symphonischen Elementen zu verbinden. Die einschlägigen Gazetten feiern diesen Umstand Mitte des Jahres ziemlich ab, was die 2007 wiedervereinigte Band auf das nächste Level heben dürfte.

 

Horizon Ignited aus Finnland sind noch relativ neu im Geschäft, haben sich mit Nuclear Blast aber gleich mal das größte Metallabel der Welt unter den Nagel gerissen. Ihr vielseitiger, fesselnder und gitarrengetriebener Melodic-Deathmetal überzeugt durch Eingängigkeit und vereinzelte Metalcore-Elemente. Mit Towards The Dying Lands legen die Finnen aktuell ihren zweiten Longplayer vor.

 

Hier noch einmal die deutschen Tourdaten im Überblick:

30.09.22  Matrix, Bochum
29.10.22  Eventhalle Westpark, Ingolstadt
30.10.22  Gruenspan, Hamburg
03.11.22  Colos-Saal, Aschaffenburg
04.11.22  LKA Longhorn, Stuttgart
11.11.22  Hellraiser, Leipzig
12.11.22  ORWOhaus, Berlin

 

Tickets gibt es bei allen großen Vorverkaufsstellen und den Venues wie z.b. dem Colos-Saal für rund 38 Euro.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*