Vorankündigung: Co-Headliner Tour Amorphis + Eluveitie

Im Winter gibt es noch eine ganz besondere Tour, welche ihr euch keinesfalls entgehen lassen solltet. Die Finnischen Pioniere von Amorphis gehen zusammen mit der Schweizer Truppe von Eluveitie auf große Co- Headliner Tour und machen dabei auch in sieben deutschen Städten, unter anderem im Schlachthof in Wiesbaden, halt. Als ganz besonderen Support haben sie sich niemand geringeren als die schwedischen Vorreiter des Göteborger Melodic Death Metals, Dark Tranquillity, und die deutschen Melo- Death- Doom Metaller von Nailed to Obscurity ins Boot geholt.

 

Seit mehr als 30 Jahren haben sich die finnischen Pioniere AMORPHIS hier ihre ureigene Nische zwischen innig empfundener und aggressiver, melancholischer und doch tröstender Musik gegraben. Mit ihrem aktuellen Studioalbum Halo, das sofort auf Platz 1 in Finnland und Platz 3 in den deutschen Charts einstieg, unterstreicht die Combo erneut ihren wegweisenden Status als eine der originellsten, kulturell relevantesten und besten Bands, die jemals aus dem Land der tausend Seen gekommen sind. Amorphis wissen auch live immer zu überzeugen und werden euch nicht ruhig stehen lassen.

Wir freuen uns, die verbleibenden Shows unserer europäischen Co-Headliner-Tour mit Eluveitie bekanntgeben zu dürfen. Beide Bands haben sich in der Vergangenheit bei Festivals die Bühnen geteilt, und es freut uns riesig, jetzt eine ganze Tour zusammen zu spielen – Eluveitie-Gründer Chrigel Glanzmann hat ja sogar schon auf unseren Alben UNDER THE RED CLOUD und QUEEN OF TIME als Gastmusiker performt. Nachdem unsere Freunde von Dark Tranquillity und Nailed to Obscurity ebenfalls für diese Tour bestätigt wurden, braucht man gar nichts weiteres zu sagen: Dieses Line-up wird episch. Holt euch Tickets, Leute!“—Gitarrist Esa Holopainen 

ELUVEITIE sind ein Phänomen, das sich seit mehr als 15 Jahren weltweit ausbreitet. Angefangen bei ihrem legendären Debütalbum Spirit (2006) über das für das großartige Slania (2008) bis hin zu ihrem letzten Meisterwerk Ategnatos (2019), haben die Schweizer ein bahnbrechendes Rezept entwickelt. Fernab von jeglichen Trunkenheitsklischees und albernem Schlachtengetümmel haben sie einen Stil entwickelt, der das Beste aus Folk Metal und Melodic Death zu einer unvergleichlichen Einheit formt. Ihr großer Respekt vor der Geschichte, die sie in historischer Genauigkeit ausleben, gepaart mit fantastischem Songwriting, ergeben einen Sound, dem sich bis heute kaum ein Fan entziehen kann- Headbang Garantie und Gänsehaut Momente inklusive.

“Es ist nicht unbedingt einfacher geworden in der Welt in letzter Zeit”, kommentiert ELUVEITIE Frontmann Chrigel Glanzmann. “Dennoch gibt es hier und da auch mal positive Nachrichten! Wir können es nicht erwarten, nach 2 Jahren endlich wieder auf Tour zu gehen! Es fühlt sich völlig surreal an! Und dann haben wir auch noch ein derart coolest Line-Up dabei, vermutlich eins der spannendsten unserer Karriere! Mit unseren guten Freunden und vorallem einer unserer Lieblingsband, Amorphis, auf Tour zu gehen, ist fantastisch und ich kann nicht erwarten, dass wir euch endlich alle wiedersehen!”

 

Zu den schwedischen Vorreitern des Melodic Death Metals gehöhren zweifelsfrei Dark Tranquillity. Zusammen mit In Flames war ihre Musik stilprägend für den sogenannten Göteborger Sound. Und wer die Truppe rund um Sänger und Rampensau Mikael Stanne noch nicht live gesehen hat, der hat definitiv etwas verpasst. Es erwartet euch die geballte Ladung Spielfreude, gepaart mit den melodischen, aber auch teils brachialen Riffs, der sechs sympathischen Schweden.

„Wir freuen uns riesig, endlich wieder auf Tour zu gehen mit unseren Freunden von Amorphis, Eluveitie und Nailed To Obscurity diesen Winter. Mit so vielen guten Leuten unterwegs zu sein, wird eine ideale Kur für den üblichen Winterblues. Das wollt ihr garantiert nicht verpassen – wir sehen uns!“— Mikael Stanne

Den zweiten Support stellen die Ostfriesen von Nailed to Obscurity. Mit ihrer Mischung aus Melodic Death Metal mit Death und Doom Elementen werden sie euch gehörig in diesem Winter einheizen. Live wissen sie auch immer zu überzeugen, waren die fünf nicht 2019 schon mit Amorphis und Soilwork auf Tour und konnten sich da schon eine große neue Fangemeinschaft erspielen. Lasst euch mitreisen und genießt den Sound.

„Nachdem wir bereits Anfang diesen Jahres Shows in den USA und auch einige in Europa gespielt haben, sind wir hungriger denn je, so schnell wie möglich wieder auf Tour zu gehen und auf die europäischen Bühnen zurückzukehren – und mit was für einem höllischen Line-Up! Wir fühlen uns geehrt, ein Teil davon zu sein, und können es kaum erwarten, all die großartigen Freunde der anderen Bands und Crews zu treffen und natürlich euch alle da draußen, die kommen werden, um dieses fantastische Tour-Paket zu erleben. Bis bald!“

 

Hier gibts nochmal alle Tourdaten für Deutschland:

  • 11.11. Filderstadt, FILharmonie
  • 06.12. Berlin, Huxleys Neue Welt
  • 09.12. München, Zenith
  • 10.12. Leipzig, Felsenkeller
  • 14.12. Wiesbaden, Schlachthof
  • 16.12. Oberhausen, Turbinenhalle
  • 17.12. Hamburg, Zeltphilharmonie

Tickets gibts bei allen üblichen Ticketshops und den Venues für rund 44 Euro.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*