Konzertbericht: Rudel Gedudel – Oberhausen 05.11.2022

Nach zwei Monaten Pause, ging das Rudel Gedudel in die dritte und letzte Runde. Gefeiert wurde, nach Nürnberg und Würzburg, nun im Emscherdamm in Oberhausen am 05.11.2022. Mit dabei waren natürlich wieder Tales of Ratatösk, Dvalin, Vera Lux und als Special Guest diesmal die Niederländischen Senkrecktstarter Vanaheim.

Den Anfang machten die Nürnberger Vera Lux, da diese vor einigen Jahren schon einmal im Emscherdamm gespielt hatten. Das Publikum war sofort Feuer und Flamme, sang und tanzte fast von Beginn an mit. Die Spielfreude war ihnen sichtlich anzusehen. Sängerin Inara und Drehleier- und Dudelsackspieler Arved wuselten über die Bühne und animierten das Publikum fast pausenlos zum Mitmachen, was von der Crowd dann auch sehr gut umgesetzt wurde. Mit Tracks wie Labyrinth, Rattenfänger oder Flammenmeer konnten sie die Menge problemlos anheizen und für den restlichen Abend vorbereiten. Was für ein gelungener Einstieg.

 

Wir durften ihn mit euch gemeinsam eröffnen und ab dem ersten Song habt ihr mit uns gefeiert und den Raum zum Beben gebracht! Es hat uns mega Spaß gemacht wieder bei euch im Emscherdamm zu spielen!
Vielen Dank Euch für die tolle Stimmung und eure Energie!
 
Zusammen mit Euch durften wir dann noch die Hammer Shows von unseren Freunden Dvalin , Tales of Ratatösk und Vanaheim genießen.
Vielen Dank liebe Kollegen für den sehr schönen Abend mit Euch!

Den zweiten Slot des Abends hatten die, aus Würzburg stammenden, Dvalin inne. Auch hier war von Anfang an Stimmung angesagt. Es wurde ebenfalls ausgiebig getanzt, geheadbangt und die ersten Mosh- und Circlepits eröffnet. Musikalisch ging es einmal quer durch das Album Aus dem Schatten. Es wurden aber auch neue Tracks gespielt, wie die Fortsetzung der Omen Reihe, Omen Part III, Into the Wasteland oder Indeterminacy. Das ganze wurde ebenfalls mit einer Spielfreude vorgetragen, dass kaum einer still stehen konnte. Als letzter Titel der Setlist folgte noch Unter den Eichen, welcher ein gebührender Abschluss diesen tollen Auftritts war und die Crowd schon richtig “on fire” auf die nächste Truppe warten lies.

 

Das war ein würdiger Abschluss, den ihr da für unser Rudelgedudel bereitet habt! Was für ein Abend!
Ein großer Dank auch ans Team des Emscherdamm für dieses Fest!
Und zu guter letzt natürlich ein dickes DANKE an unsere Mitstreiter und Freunde von Tales of Ratatösk und Vera Lux für zwei unvergessliche Wochenenden, sowie an Vanaheim für das grandiose Finale gestern!
Das schreit nach einer Wiederholung, oder? 😉
 
Es folgte eine kleine Änderung im Gegensatz zu Würzburg und Nürnberg, wo die Bands der dementsprechenden Städte die Headliner Slots inne hatten und der Support den dritten Slot stellte. Hier nicht so. Die Tales of Ratatösk aus Oberhausen räumten den obersten Platz und starteten somit als vorletztes. Und wie sie das taten. Mittlerweile hatte sich der Emscherdamm noch weiter gefüllt und die Menge, sowie die Band, hatten von Anfang an richtig Spaß und gaben Vollgas. Es wurde gemosht, gefühlt stundenlang im Kreis gerannt und gesungen bis zum Umfallen. Auch unternahm Sackhörnchen Tim wieder seinen obligatorischen Ausflug in die Crowd, um auch kurz munter im Circlepit mit zu laufen. Natürlich durfte auch der große plüschige Kollege Töski nicht fehlen, welcher, mittlerweile eine Art Tradition, auch in den Pit durfte. Die Verehrer des Eichhörnchenkultes hatten auch einige neue Songs im Gepäck, wie The Forsight, The Hunt und der letzte Track Raise your Horns. Dieser ist im Mittelteil auch irgendwie ein Medley aus Live ist Live und Was wollen wir trinken und die Menge, angeheizt durch das Sackhörnchen, wurde ordentlich zum Mitsingen und Tanzen animiert. Was für ein gelungener Auftritt der munteren und sympathischen Truppe.
 
Was war das denn bitte für ein unfassbar guter Abschluss der Rudel Gedudel-Reihe?
Liebe geht raus an alle, die da waren, uns unterstützt haben, die Bands unterstützt haben, die Sau raus gelassen haben!
Ein großes Danke an unsere Crew 🐿️
 
Ein großes Danke an Vera Lux, Dvalin, Vanaheim und Emscherdamm!
Für dieses Jahr sind wir erst mal fertig mit Konzerten.
Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit euch!
 
Den Abschluss dieser großartigen Reihe durften die niederländischen Durchstarter von Vanaheim mit ihrem Epic Folk Metal machen. Doch zuerst gab es noch eine etwas längere Umbaupause mit ein paar technischen Schwierigkeiten, während denen Bassist Mike zum Animateur wurde. Nachdem diese aber behoben waren, ging es direkt Vollgas mit dem Track Uit Steen Geslagen los. Diese ungebremste Spielfreude, welche die vier Jungs immer haben (leider war Violinistin Rikke nicht mit dabei), ist einfach faszinierend. Sänger Zino flitzt über die komplette Bühne und Gitarrist Michael, sowie Mike, unternahmen beide mindestens einen Ausflug in die Crowd. Insgesamt schafften es, bis auf die beiden ruhigen Lieder, alle Tracks des Albums Een Verloren Verhaal auf die Setlist. Und es war sogar noch Zeit für zwei alte Songs der EP, Daughter of the Dawn und The Dwarven Chant. Immer wieder durch die Truppe animiert, war das Publikum nicht mehr zu halten. Es war alles vertreten, was einen anständigen Abriss ausmacht. Circle Pits, Wall of Death, Moshpit und natürlich ausgiebiges headbangen. Auch Töski hatte einen Gastauftritt im Publikum. Für einen Lacher sorgte Zino mit der Ansage: Er fühle sich etwas einsam auf der Bühne, sie seien die einzige Band, welche keinen Dudelsack hat. Das tat dem aber definitiv keinen Abbruch, Vanaheim sind live einfach eine Wucht. Vielen Dank dafür. That was Epic!
 
– THANK YOU OBERHAUSEN –
The Rudelgedudel – Oberhausen is over and oh man, what a party! Big thanks to everyone who came out to our show and who supported us in any way. It always feels awesome to play in Oberhausen as it is almost a second home for us now!
We met new people, made new friends and saw many many familiar faces in the crowd which is awesome on its own but having heard from many of you that you drove more than 2 hours to attend the show just blew our minds. You people are incredible. Thank you!
 
Shout out and big hugs to the whole organisation team and the technicians who all did a great job next to Vera Lux, Dvalin and Tales of Ratatösk who played splendid sets throughout the whole evening. That was epic!
 
We are not finished yet! On the 17th November we will return to Oberhausen but this time we play at the Kulturtempel with Manntra and Storm Seeker!
We see you all there!
 
Für mich war es ein absolut gelungener Abend, auch wegen den ganzen lieben Menschen, auf und neben der Bühne, welche diesen zu etwas ganz besonderen gemacht haben. Auch möchte ich den Zusammenhalt und den Support der Band unter einander gerne noch erwähnen. Ihr ward fantastisch. Jede Band wurde gefeiert, ob am Anfang oder Ende des Abends. Dankeschön dafür, für diese unglaubliche Konzertreihe und diesen speziellen Abend, welchen ich so schnell nicht vergessen werde. Da bleibt mir nur noch zu sagen: Eule liebt Eichhörnchen 🦉💙🐿️ und “Die Hälfte von euch sieht zwar wie verf**** Waschbären aus, aber bringt euer scheiß Pfand zurück an die Theke!”
 
Einen kleinen Appell hätte ich noch zum Schluss: Wenn ihr eine Veranstaltung besuchen wollt, kauft euch bitte die Tickets vorher. Nur so können gerade kleine Veranstaltungen planen und ihr beschert den Veranstaltern keine Kopfschmerzen, wegen eines schlechten Vorverkaufs. Vielen Dank.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*